Bad Kreuznacher Jahrmarkt 2020 offiziell abgesagt – Schausteller sind informiert

Nun ist es offiziell: Der Bad Kreuznacher Jahrmarkt, der eigentlich vom 21. bis 25 August stattfinden sollte, fällt dieses Jahr aus. Das größte Fünf-Tages-Volksfest in der Region muss wegen den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die Schausteller, die bereits eine Zulassung zum Jahrmarkt 2020 erhalten hatten, wurden jetzt durch die Stadtverwaltung informiert. Hintergrund der Absage ist der Beschluss von Bund und Ländern, wonach Großveranstaltungen bis zum 31. August verboten sind.

„Die Kreuznacher, Gäste und Schausteller sollen wissen, dass uns als Stadtverwaltung dieser Schritt sehr leidtut“, bedauert der Beigeordnete und „Jahrmarktsbürgermeister“ Markus Schlosser die Absage des beliebten und traditionsreichen Volksfests auf der Pfingstwiese. Unabhängig von der aktuellen Rechtslage sei in Corona-Zeiten die Ansteckungsgefahr auf dem Festgelände mit dem üblichen Gedränge in den Gassen, vor den Ständen und Fahrgeschäften einfach zu groß. „Wir wünschen den Schaustellern ein hohes Maß an Durchhaltevermögen, um die wirtschaftlich für sie sicherlich nicht einfache Zeit zu meistern“, so Schlosser.

Die Stadtverwaltung freut sich schon auf die Bewerbungen für den Jahrmarkt 2021, die in gewohnter Form bis zum 1. November 2020 vorliegen müssen.

Quelle: Pressemitteilung der Stadtverwaltung Bad Kreuznach Nr. 66/2020 vom 25.05.2020

NIX WIE ENUNNER

An jedem dritten Freitag im August ist es so weit: es heißt „nix wie enunner“ zum Festplatz Pfingstwiese, wo die Bad Kreuznacher ihren Jahrmarkt feiern. Der Jahrmarkt ist nicht nur für die Gässjer (Bezeichnung für echte Kreuznacher) das Event Highlight des Jahres. Als größtes Volksfest zwischen Nahe, Mosel, Rhein und Saar ist der Bad Kreuznacher Jahrmarkt ein überregionaler Publikumsmagnet und eine bei Besuchern wie Beschickern sehr beliebte Veranstaltung.